Autorin

NurStartseite

Mein neues Buch jetzt erhältlich

Zwölfeinhalb Wege nach Betlehem – Krippengeschichte(n) zum Vor- und Selberlesen

Woher kommt der Brauch, Weihnachtskrippen aufzustellen? Warum steht der Ochse ausgerechnet rechts neben dem Esel? War der Stern von Betlehem eine Supernova? Diese und viele andere Fragen rund um die Krippentradition beantworte ich in meinem neuen Buch auf unterhaltsame Weise.

Zusätzlich stelle ich zwölf ganz besondere Krippenfiguren und -szenen vor. Wir erfahren, warum früher auch Adam und Eva auf dem Krippenberg standen, was es mit den Fatschenkindlein auf sich hat und wohin die Krakauer Bürger am ersten Donnerstag im Dezember pilgern. Und ganz nebenbei kann man überraschende Aspekte des christlichen Glaubens entdecken – ein ideales Weihnachtsgeschenk.

Das Buch (28 farbige Abbildungen, 72 Seiten) ist im Eigenverlag erschienen und für 11,- Euro erhältlich bei

Buchgalerie im Altstadthof, Altstadt 36, 95028 Hof, 09281 5406622

Buchhandlung Kleinschmidt, Ludwigstraße 13, 95028 Hof, 09281 2495

Buchhandlung seitenWeise, Bahnhofstr. 4, 95111 Rehau, 09283 590932

Christothek Bayreuth, Albert Preu Str. 10a, 95444 Bayreuth, 0921 54294

Buchhandlung Conception Seidel, Altmarkt 3, 08523 Plauen, 03741 25410

Und versandkostenfrei über dittrichbuch@gmail.com

 

Große Ehre! Mitgliedschaft im P.E.N. Club

Welch eine Ehre und Freude! Ich wurde in die tschechische Sektion des Internationalen P.E.N-Clubs aufgenommen. In der Begründung heißt es: „Wir schätzen Ihre poetische und prosaische Arbeit, in der Sie sich den tschechisch-deutschen Beziehungen und dem Dialog zwischen den beiden Völkern widmen, die versuchen müssen, sich von den Vorurteilen zu lösen und alle Fakten zu akzeptieren, so unangenehm sie auch sein mögen.“

Tschechisch-Deutsches Literaturfest ein voller Erfolg

Hier wächst etwas zusammen, entstehen neue Freundschaften über Sprachgrenzen und Staatsgrenzen hinweg. Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal einen zweisprachigen Leseabend in Hof veranstaltet und durften für zwei Stunden den Sitzungssaal im Rathaus „übernehmen“.  Die Festival-Fahne habe ich weitergegeben. Sie „wohnt“ jetzt bis Herbst 2019 in Plsen bei Vaclav Gruber, einem Arzt und Schriftsteller.

(Foto Fahnenübergabe Radomir Voznica)(stehend links Schriftstellerin und künstlerische Leiterin des Festivals Alenka Vavrova, rechts Olga Kupec, Präsidentin des Festivals und Übersetzerin, Foto Werner Rost).

Neues Buch im Druck

Zwölfeinhalb Wege nach Bethlehem heißt mein neues Buch, das im September erscheinen wird.

Woher kommt der Brauch, Weihnachtskrippen aufzustellen? Warum steht der Ochse ausgerechnet rechts neben dem Esel? War der Stern von Bethlehem eine Supernova? Und wie wurde ein Astrologen-Team aus dem Morgenland zu den Heiligen Drei Königen? In diesem Buch findet man Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die Krippentradition und entdeckt überraschende Aspekte des christlichen Glaubens.

Ein ideales Weihnachtsgeschenk – auch zum Vorlesen geeignet.

VorbestellerInnen bis zum 15.09.18 erhalten das Buch sofort nach Erscheinen für 11,90€ versandkostenfrei zusammen mit einer kleinen Überraschung und natürlich einer Wunsch-Widmung 🙂 Bitte Email an info@sabinedittrich.de

Hier kann man bereits einen Blick hineinwerfen : http://hof3.de/68

 

Zu Gast auf der Prager Buchmesse

Die tschechische Version von Erben des Schweigens weckte auf der Prager Buchmesse großes Interesse.

Dass die Eltern oder Großeltern über ihre Erlebnisse während des Zweiten Weltkrieges oft geschwiegen haben, ist nicht nur ein deutsches Phänomen. Auch in unserem Nachbarland gibt es viele „Erben des Schweigens“, die genauer wissen wollen, was damals geschah und was nicht in den offiziellen Geschichtsbüchern steht.

Ich nahm an einer spannenden Gesprächsrunde zum Thema „Die Geschichte hinter der Geschichte – wie historische Begebenheiten in Romanen aufgegriffen werden“ teil. In einem waren wir drei Autorinnen uns einig: Literatur leistet einen wesentlichen Beitrag zur  Aufarbeitung geschichtlicher Ereignisse.

von links: S.Dittrich, Alena Mornstejnova (CZ), Sofie Oksanen (FIN), Moderator Jan Heller (CZ)

foto sd privat

Erste Termine für Lesungen 2018 jetzt online

Unter „Termine“ finden Sie Lesungen und Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2018, die schon feststehen. Ganz neu ist die Veranstaltungsreihe „Was lesen unsere tschechischen Nachbarn?“ Hier können Sie wichtige tschechische Schriftsteller und ihre Werke aus verschiedenen Epochen kennen lernen und damit einen ganz speziellen Zugang zur „tschechischen Seele“ finden.

Erben des Schweigens jetzt in tschechischer Sprache erschienen

Die Taufe der tschechischen Version meines Romans fand anlässlich des Literatur- Zuges von Franzensbad nach Hof statt.  Ein wunderbarer feierlicher Moment. Lesungen in Tschechien finden Sie ab 2018 unter den Terminen.

von links nach rechts: Peter Nürmberger, Kulturamtsleiter der Stadt Hof, Romana Jarolinová und Magdalená Deiml, beide Verlag Mladá Fronta, Alena Vavrová, Schriftstellerin und Organisatorin des Franzensbader Literaturfestivals und Sabine Dittrich

 

 

 

 

wir strahlen um die Wette

mit Programmleiterin Romana Jarolinová und Marketingleiterin Magdalená Deiml von Mladá Fronta

 

 

 

 

und so sieht das neue Buch aus. Es ist in allen Buchhandlungen in der Tschechischen Republik erhältlich. Leinengebunden mit Schutzumschlag, farbigem Vorsatz und Lesebändchen – sehr schön gestaltet.

Deutsche Kunden können es bei mir über das Kontaktformular bestellen.

(12,90 €, versandkostenfrei) auf Wunsch natürlich mit Signatur.

Literatur-Festival in Franzensbad 3.11.-11.11.17

 

Der Happening-Zug  am 11.11. fährt diesmal unter meiner Schirmherrschaft 🙂 näheres im Programm.

(foto sd)

 

 

 

Vom 3. bis 11. November 2017 findet das große Literatur-Festival in Franzensbad mit  bekannten tschechischen und deutschen Autorinnen und Autoren statt. Ein besonderes Highlight ist die Abendveranstaltung am 8.11. im Hotel Praha mit zweisprachigen Lesungen und Musik. Auch ich bin dabei: mit der noch ganz druckfrischen tschechischen Übersetzung von „Erben des Schweigens“.

Hier das komplette Programm und weitere Informationen, auch auf Deutschhttp://www.literarnifrantiskovylazne.cz/

Meeting Brno 2017

Zusammen mit Matthias Dörr (Ackermann-Gemeinde) und Ondřej Liška (ehem. tschechischer Kultusminister) durfte ich „Unter dem Rad der Geschichte“ im Festsaal des Rathauses von Brno vorstellen.

Buchvorstellung in Prag

In einer feierlichen Stunde wurde die von mir neu bearbeitete Autobiografie „Unter dem Rad der Geschichte“ des tschechischen Humanisten Premysl Pitter vorgestellt – eine wunderbare Veranstaltung im Pädagogisches Museum J.A. Komensky (Pedagogické muzeum J. A. Komenského).